top of page

A Quantum Leap in Money

„Als Quantensprung bezeichnet man in der Alltagssprache des 21. Jahrhunderts einen Fortschritt, der eine Entwicklung innerhalb kürzester Zeit ein sehr großes Stück voranbringt.“ Das sagt zumindest Wikipedia.

Und damit Hi und herzlich Willkommen zu meinem neuen Blog Post.

Ein Quantensprung, ist sowas im Leben eines Menschen möglich? Dann auch noch im Geld? Geht das? Funktioniert das?


Ja, das geht. Ich habe es schon bei mir gesehen. Ich habe es schon bei Kunden gesehen. Und bei vielen Menschen, die ich einfach für ihr inspiriertes Sein auf dieser Erde bewundere.

Wie man so einen Quantum Leap erreicht?

Dazu gebe ich Dir im Blog Post von heute 5 Aspekte mit, die mich in meiner bisherigen Karriere immer zu „Quantensprüngen“ verholfen haben. So here we go.

1. Mach Deinen eigenen Regeln und ignoriere gesellschaftliche Konventionen.

Yes Baby! Define your own rules of success. Wir alle sind durch das System, in dem wir aufgewachsen sind, geprägt. In dem was wir glauben zu sein, in dem was wir denken, was Erfolg sei und in dem was wir denken, was uns zu Erfolg führen würde.

Wenn Du einen Quantensprung machen möchtest, dann wird das nicht gehen, in dem Du die Regeln, die Du kennst und Dich zu Deinen jetzigen Ergebnissen geführt haben, weiter befolgst, sondern indem Du Dir Deine eigenen Regeln baust, die für Dich und für Dein Leben gelten sollen.

Solange Du Dich an festgefahrene Strukturen hältst, bleibt der energetische Kanal für einen quantum leap zu. Dann bleibst Du in gesellschaftlichen Konventionen hängen.


Wenn Du Dir ein Leben beyond your wildest dreams kreieren möchtest, dann mach Deine eigenen Regeln. Sei die Leaderin Deines Lebens und lass Dein Leben nicht durch andere diktieren. Du bist Kreateurin, also kreiere auch Deine eigenen Regeln.


Und das führt mich zum zweiten Punkt.


2. Es darf Dir komplett scheißegal sein, was andere Leute denken.

Du bist bei Dir. Punkt. Und nicht bei irgendjemand anderem. Und es darf Dir komplett scheißegal werden, was andere Leute jetzt über Deinen Weg denken.


Während Du anfängst in Deinem Kopf Grenzen zu sprengen und Dir alles zu erlauben, was Du willst, beginnst Du gleichzeitig Grenzen für Menschen, Situationen und Gedanken in Deinem Kopf zu setzen, die dieses Grenzen sprengen in Deinem Kopf nicht akzeptieren.


Was jemand anderes über Deine Situation gerade denkt, darf Dir komplett egal werden.

Und genau das gleiche gilt Vice Versa: Dir kann auch komplett scheiß egal sein was andere Leute machen.

Jeder Gedanke, den Du denkst, zahlt auf die Kreation Deiner Realität ein. JEDER.


Sobald Du daran denkst, was jemand anderes über Dich denken könnte, gelten zwei Dinge.

1. Du verschwendest diesen Gedanken. Denn er dient nicht dem, was Du erschaffen willst. Sobald Du wieder einen Gedanken findest, der Deinem Ziel dient, fängst Du wieder an Gedanken zu investieren. 2. Immer wenn der Gedanke kommt „XY denkt jetzt sicher…“ Kannst Du diesen Gedanken in Deinem Kopf ersetzen durch „Ich denke das“.

Du weißt nicht, was XY denkt. Selbst wenn Du Dir denkst, dass Du Dir noch sicher seist, dass XY das jetzt denkt oder sagen könnte: Du weißt es nicht. Du kannst nicht in XYs Kopf gucken. Und wenn Du denkst, dass „XY jetzt bestimmt denkt das….“, dann denkst nur das. Wissen tust Du es nicht.

Und Du greifst dann nur eine Schwingung Deiner eigenen Unsicherheit auf, die Du auf andere Leute projizierst. Es kann Dir egal sein was XY denkt. Es ist Dein Leben. Go ahead!

Und für Punkt 2 gilt bei allem: Kipp Liebe drüber. Wir sind alle Menschen. Und jeder hat Talente und Gaben, die wir hier einbringen und geben unser bestes. Nimm in allem die Bewertung raus.


3. Stop trying harder

Du hast genauso viel Zeit am Tag wie Elon Musk, Bill Gates oder Jeff Bezos.

Ein Quantensprung für Dich kommt nicht, indem Du Dinge immer genauso machst wie vorher.

Oder Dinge zu machen, die vorher auch schon nicht funktioniert haben in ihrer Intensität zu intensivieren.

„Trying harder“ oder „Work harder“ sind nicht die Dinge, die Dich nach vorne bringen. Es geht darum Dinge anders zu machen. Smart. Effizient. Inspiriert. Und nicht wie Du es eh und je gemacht hast. Glaubst Du, dass die 3 Herren da oben, die ich jetzt einfach mal exemplarisch für viele erfolgreiche Menschen genommen habe, Dinge immer wieder gemacht haben, die nicht funktionieren oder sich ewig und 5 Tage damit aufgehalten haben, wenn irgendwas mal nicht funktioniert hat? NO WAY!

Geht so nicht? Alles klar – weiter geht’s! Dann probiere ich das nächste.

Und wo es hier drauf ankommt, ist die richtige Art und Weise zu denken. Dein Mindset.


Was glaubst Du, warum Kunden z.T. mit keinen 22.000,00 EUR Umsatz pro Jahr zu mir kommen und dann mit 5-stelligen Monatsumsätzen aus meinen Coachings wieder rausgehen?

Was glaubst Du, wie ich 50.000,00 EUR und mehr Kunden möglich gemacht habe?

Was glaubst Du, warum Kunden von mir plötzlich neue Beziehungen manifestieren und sogar abnehmen, obwohl sie das vorher für unmöglich gehalten hätten?

Nicht weil sie es einfach härter versucht haben. Nicht weil sie härter gearbeitet haben. Sie haben die gleiche gute Arbeit gemacht wie vorher. Nur die Art und Weise wie und die Art und Weise wie sie über sich selbst und ihre Arbeit gedacht haben, hat sich verändert.

Was ich Dir in Coachings beibringe ist, wie Du diese Art und Weise des Denkens für Dich etablierst, sodass Du sie selbstständig auf jede Situation anwenden kannst. Ich werde Dir nie sagen, was Du zu tun oder zu lassen hast. Ich bringe Dir nur bei, wie Du anders denkst, um nachhaltig bessere Ergebnisse in Deinem Leben zu etablieren. Hat jetzt schon bei vielen funktioniert. Wird auch weiterhin funtkionieren.


Stop trying harder. Stop working harder. Beginn to think different. That’s it.


4. Die Magic liegt außerhalb Deiner Komfortzone. Wenn Du Punkte 1-3 für Dich umsetzt wird es hier und da unbequem werden. Du verlässt alte Muster, Gedanken, Gewohnheiten. Das fühlt sich im ersten Moment komisch an. Und das ist ein gutes Zeichen – denn dann bist Du bereits dabei, Dein altes Ich zu verlassen.

Wenn Du etwas Neues willst, darfst Du Vertrauen in das Unbekannte gewinnen. Nur da ist der Raum, wo neue Dinge passieren und sich manifestieren können.

Fang an Dich in diesem Unbekannten wohlzufühlen. Das ist Dein neues Normal. Wenn Du nur mal eine Zehenspitze in den See des Unbekannten tunkst, wirst Du nicht weiterkommen. Geh darin Baden. Punkt.

Wenn Du eine Leaderin sein willst, die mutig voran geht und der Welt zeigen will, was sie zu zeigen hat, dann fang im Unbekannten an zu baden und entwickle vertrauen in Deine Fähigkeiten.

Beginne dafür in Dich zu investieren. Lerne von Menschen, die da stehen, wo Du hinwillst. Und hör auf Dir irgendeinen Bullshit zu erzählen.

Denn Du hast was auf den Kasten. Jetzt raus damit in die Welt!

Niemand hält Dich auf, aber den ersten Schritt darfst Du selbst gehen.


5. Glaube an die universelle Energie

Bei allem, was ich in Punkten 1-4 angesprochen habe, sind die unseen forces das, was alles zusammenhält. Die universelle Power, der Deinen Mut und Deine Gefühle in die physische Realität übersetzt.

Es sind am Ende des Tages nie Deine Handlungen und Taten an sich, die Deine Realität kreieren. Es ist die Schwingung, die universelle Kraft, die in Bewegung gesetzt wird und Dich durch Deine Gedanken und damit resultierenden Gefühle. Genau das bringt Dich dann zu anderen Ideen. Dir werden andere Impulse geliefert, andere Menschen und Situationen. Und das führt Dich dann wieder zu anderen Ergebnissen.

Das Universum führt und leitet Dich. Es führt Dich zu anderen Ergebnissen.



Wenn Du diese Kräfte für Dich nutzen willst, dann fang an, Dein Unterbewusstsein zu steuern und präzise zu führen. Es ist Dein kraftvollstes Element zum Erschaffen. Je länger Du damit wartest, zu lernen oder denkst, irgendwann fertig zu sein mit dem Lernen, desto länger dauert es, bis sich Deine finanzielle Realität verändert. Wenn Du lernen willst, dann melde Dich jetzt zum Wealthy Woman an. Ich freue mich, durch die unendliche geile Welt des Moneyfestierens zu nehmen und mit Dir gemeinsam im See des Unbekannten zu schwimmen – da schwimmt sich’s mit Coach nämlich schneller und leichter.




Das war es von mir – ich wünsche Dir einen unendlich wundervollen Tag!


Deine

Mareike

42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page